Ein Gnom kommt selten allein

Füllt diesen Bereich mit euren Geschichten und Erzählungen und taucht ein in die Geschichten der Anderen. (Nur IC-Beiträge)

Re: Ein Gnom kommt selten allein

Beitragvon Shego » 4. Juli 2017, 16:21

Shego sitzt Gedanken verloren in ihrer Kammer und starrt auf das Pergament, dass sie von der MagierSanktum bekam. Die Worte klingeln ihr noch immer in den Ohren. Sie brauchte das Schriftstück nichtmal lesen. Das hatte sie nun schon einige Male gemacht. Ungläubig zog sie ihre Schublade in der Kommode auf, schob das Pergament rein und knallte die Schublade wieder zu.

"Wasn los Bohnenstange" stand Najica an einen Stockfisch knabbernd in der Tür. "Ach nischt duuu" erwiderte die Magerin nur knapp. "Haste Lust mich zu begleiten. Ich will mein Papps auf dem Friedhof besuchen". Die Gnomin nickt, noch immer am Stockfisch knabbernd. "Kann Miro mitkommen ?" fragte sie dann noch schmatzend und Shego nickte. "Miiiirroooooo" brüllte Najica durch die Hallen, dass Shego die Ohren klingelten und verschwand auf dem Flur. Shego nahm ihre Tasche und folgte der Gnomin.

Am Friedhof zu Sturmwind angekommen hielten die Gnome einen kleinen Abstand zu Shego, damit sie das Grab ihres Vaters ein wenig zurecht machen konnte. Es war schon ein bisschen zugewuchert. Shego schämte sich auch sichtlich dafür. Eine Giesskanne Wasser hier, ein wenig Unkraut zupfen da und das Grab sah wieder tiptop aus. Die Gnome sassen etwas abseits und beobachteten die Gegend. Friedhöfe waren nunmal nicht ihrs.

Dann hörten die Gnome plötzlich, wie Shego anfing zu reden. "Mit wem redet denn die Bohnenstange da" suchten die beiden Friedhof ab, sahen jedoch niemanden weiter. "Du ich glaub die redet mich sich selbst" wand nun Miroka ein. "Und antwortet sie sich auch ?" fragte nun seine Schwester", doch Miroka zuckte nur mit den Schultern. "Was wees denn ich". Dann kam Shego auf die beiden Gnome zu. Sie hatte ein paar Tränen in den Augen, die sie versuchte noch rasch wegzurubbeln.

"Alles ok, Bohnenstange ? fragten nun fast zeitgleich die beiden Gnome. Shego lächelte nur. "Alles ok. Ich hab nun eine Lösung für mein Problem. "Miroka fragte ganz unverblühmt. "Mit wem hast'n du da gequatscht" und prompt boxt ihn seine Schwester auf den Arm. "Wasn ?" fragt er sie nun und Najica boxt ihn darauf hin gleich nochmal. "Schon gut du" meinte Shego nun. Ich hab mit mein Papps gesprochen und der hat mir geholfen das Problem zu lösen". Shego deutet den Gnomen zu gehen. "

"Die iss doch baller baller" meinte nun Miroka zu seiner Schwester sich umschauend auf den Friedhof. Najica überlegt kurz und zupft Shego dann an der Robe. "Du was meinste denn, Bohnenstange", doch Shego lächelte nur die beiden Gnome an, beugt sich dann vor und drückt sie beide.

"Ich sag doch baller baller" meint nun Miroka nochmals als sich die drei zurück nach Hause aufmachen.
"Lebe dein Leben, bevor es andere für dich tun" Gay Hendricks
Benutzeravatar
Shego
Gildenleitung
 
Beiträge: 643
Registriert: 3. April 2011, 12:30
Wohnort: Hauptstadtstudio

Vorherige

Zurück zu Das dicke Geschichtenbuch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron